Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Für alle Auftragsannahmen (Auftragnehmer = Zillertaler Trachtenwelt) und deren Abwicklung  gelten, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart ist, die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB):

Anderslautende Bedingungen des Auftraggebers gelten nur, wenn sie vom Auftragnehmer ausdrücklich schriftlich anerkannt sind. Sie verpflichten den Auftragnehmer auch dann nicht, wenn in der schriftlichen Bestellung darauf ausdrücklich Bezug genommen wurde. Zu anderen Bedingungen als den AGB und den vom Auftragnehmer schriftlich anerkannten Abweichungen kommt ein Vertrag nicht zustande.

 

1. Vertragsabschluss

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Bestellung senden“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch eine automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen. Sie haben die Möglichkeit, den Kaufvertrag in deutscher oder bald in englischer Sprache abzuschließen.

 

2. Vertragstext

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten inklusive AGB und Datenschutzerklärung per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch hier einsehen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden Login-Bereich einsehen.

 

3. Versand

Sofern nicht besondere Vereinbarungen getroffen sind, bleibt die Art des Versandes dem Auftragnehmer überlassen. Die Ware wird unabhängig vom Bestellwert immer versichert versendet. Rücksendekosten für Retouren sind vom Kunden zu tragen.

 

4. Angebote und Preise

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Es gelten die Preise laut Homepage inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten (Änderungen, Druckfehler und Irrtümer vorbehalten).

 

5. Zahlungsbedingungen

Die Rechnungen des Auftragnehmers sind bei Warenerhalt innerhalb von 10 Tagen ohne Abzug zahlbar. Bei Überschreitung der Zahlungsfrist werden Verzugszinsen in der Höhe von 2 % über die vom Auftragnehmer bezahlten Bankzinsen zuzüglich Mehrwertsteuer verrechnet.

 

6. Zahlung

In unserem Shop unter www.trachtenwelt.com können Sie mit Kreditkarte, über Paypal oder per Überweisung bezahlen. Bei Bezahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung Ihres Kontos mit Abschluss der Bestellung.

 

 

§ ZZ Eigentumsvorbehalt; Aufrechnung; Zurückbehaltungsrecht

(1) Bei Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags vor. Sind Sie Unternehmer in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Ausgleich aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit Ihnen vor. Die entsprechenden Sicherungsrechte sind auf Dritte übertragbar. Außergewöhnliche Verfügungen wie z.B. Verpfändung oder Sicherungsübereignung sind unzulässig. Im Falle der Verarbeitung, Vermengung oder Verbindung der Vorbehaltsware mit anderem Material erwerben wir Miteigentum an den hierdurch entstehenden Erzeugnissen im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu dem des anderen Materials. Bei Pfändungen der Vorbehaltsware haben Sie uns unverzüglich davon zu informieren und uns bei der Sicherung unserer Rechte zu unterstützen sowie uns sämtliche diesbezüglich erwachsenden Kosten, insbesondere solche im Zusammenhang mit einem Widerspruchsprozess zu ersetzen.

(2) Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten oder anerkannt sind oder Zahlungsunfähigkeit unsererseits besteht. Verbrauchern besteht auch die Möglichkeit, mit Gegenforderungen aufzurechnen, die im rechtlichen Zusammenhang mit der Verbindlichkeit des Verbrauchers stehen. Darüber hinaus ist eine Aufrechnung Ihrerseits ausgeschlossen. Außerdem haben Sie ein Zurückbehaltungsrecht nur, wenn und soweit Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

(3) Befindet sich der Kunde uns gegenüber mit irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so werden sämtliche gegen ihn bestehenden Forderungen sofort fällig.

 

7. Zollbestimmungen

Bei Lieferung unsere Produkte in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an.

 

8. Mängel und Gewährleistung

Der Auftraggeber hat die gelieferten Waren sofort bei Anlieferung sorgfältig zu überprüfen und feststellbare Mängel bei sonstigem Ausschluss jeglicher Ansprüche aus welchem Titel immer schriftlich unverzüglich zu rügen. Sollte aus besonderen Gründen bei der Übernahme eine sofortige Prüfung der Ware auf Mängel nicht möglich sein, ist dies bei sonstigem Ausschluss jeglicher Ansprüche auf dem Lieferschein oder Frachtbrief oder sonst schriftlich zu vermerken. In diesem Falle sind vorhandene Mängel binnen 3 Tagen nach Eintritt der Überprüfungsmöglichkeit schriftlich bei sonstigem Ausschluss jeglicher Ansprüche dem Auftragnehmer bekannt zu geben. Sämtliche Angaben zu  Maßen, Farben, technischen Daten, usw. stehen unter Vorbehalt. Produktänderungen, die der Verbesserung des Produktes dienen, sind ebenfalls vorbehalten.
Im Übrigen gelten für Haftung, Mängelrügen und Gewährleistung die gesetzlichen Bestimmungen des ABGB.

 

9. Eigentumsvorbehalt Aufrechnung; Zurückbehaltungsrecht 

(1) Bei Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache, der damit zusammenhängenden Zinsen und der mit seiner Durchsetzung verbundenen Kosten bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags vor. Sind Sie Unternehmer in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Ausgleich aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller vor. Die entsprechenden Sicherungsrechte sind auf Dritte übertragbar.

(2) Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten oder anerkannt sind. Außerdem haben Sie ein Zurückbehaltungsrecht nur, wenn und soweit Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

(3) Befindet sich der Kunde uns gegenüber mit irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so werden sämtliche bestehenden Forderungen sofort fällig.

(4) Sollte die Ware gepfändet oder beschlagnahmt werden, so verpflichtet sich der Auftraggeber, den Auftragnehmer innerhalb von 3 Tagen zu verständigen und ihm sämtliche zur Durchsetzung des Eigentumsrechtes erforderlichen Informationen und Unterstützungen zu erteilen.

 

10. Höhere Gewalt

Wird dem Auftragnehmer aus Gründen, auf die er keinen Einfluss hat, wie etwa bei Nichtleistung eines Zulieferers, bei Streik und Aussperrung, die Erfüllung seiner Vertragsverpflichtungen unmöglich gemacht oder wesentlich erschwert, so kann er den Vertrag ganz oder teilweise aufheben. Der Auftraggeber verzichtet in diesen, wie auch in allen anderen Fällen auf jeden Rechtsanspruch aus Verzögerung oder Nichtausführung der Lieferung.


11. Anzuwendendes Recht, Gerichtsstand und Erfüllungsort

Es gilt österreichisches Recht, die Anwendung von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen.
Erfüllungsort des Vertrages ist der Geschäftssitz des Auftragnehmers. Als Gerichtsstand wird das sachlich zuständige Landesgericht in Innsbruck vereinbart.

 

12. Kostentragungsvereinbarung

Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen.

 
13. Widerrufsbelehrung

Für Informationen zum Widerruf und zu unserer Wiederrufsbelehrung klicken Sie >>hier<<.

 

 

Ihre Purzelbaum Handels GmbH

Purzelbaum Handels GmbH,

Kaiserbergstr. 33c, 6330 Kufstein
Geschäftsführer: Dims Thomas
Handelsregister Landesgericht Innsbruck FN 226632h
UID: ATU56366104
Tel.: +43 528887117
Fax: +43 528887165
E-Mail: info@trachtenwelt.com